Griechenland

„Volkseinheit“ (LAE) ist entstanden!

Stathis Kouvelakis

Am frühen Morgen sind 25 Abgeordnete von Syriza aus der Parlamentsfraktion ausgeschieden, um eine neue Fraktion mit dem Namen „Volkseinheit“ [Laiki Enotita, LAE] zu bilden. Die meisten von ihnen gehören der Linken Plattform an, es haben sich aber einige andere wie Vangelis Diamantopou­los oder Rachel Makri, eine enge Mitarbeiterin von Zoe Kostantopoulou angeschlossen. [1] Das ist eine wichtige Entwicklung in der griechischen Politik, aber auch für die radikale Linke in Griechenland und auf internationaler Ebene.

Drei Aspekte sind zu unterstreichen:

Athen, den 21. August 2015
Aus dem Englischen übersetzt von Wilfried Dubois



TweetFollow

Dieser Artikel erschien in der Online-Ausgabe von Inprekorr Nr. 5/2015 (September/Oktober 2015) (nur online).


[1] Die 25 ParlamentarierInnen sind: Panagiotis Lafazanis, Stathis Leoutsakos, Kostas Isichos, Rachel Makri, Kostas Lapavitsas, Dimitris Stratoulis, Evgenia Ouzounidou, Thanasis Petrakos, Stefanos Samoilis, Athanasios Skoumas, Giannis Stathas, Alexandra Tsanaka, Despina Charalambidou, Eleni Psarea, Thomas Kotsias, Aglaia Kyritsi, Vasilis Kyriakakis, Michalis Kritsotakis, Ioanna Gaitani, Litsa Amanatidou, Yannis Zerdelis, Kostas Delimitros, Ilias Ioannidis, Zisis Zannas, Vangelis Diamantopoulos. In der griechischen Presse wird spekuliert, weitere vier würden sich ihnen noch anschließen.
[2] Während der Pressekonferenz, die am 21. August stattgefunden hat, erklärte Panagiotis Lafazanis, der frühere Energieminister der Tsipras-Regierung, wenn es notwendig sei, die Eurozone zu verlassen, um das Memorandum nichtig zu machen, würden sie das tun; er fügte hinzu, solch ein Exit würde „vorbereitet“ werden.